Augen Zhi-Gong - Zhi-Gong

Zhineng Qi-Gong
Title
Direkt zum Seiteninhalt
Zhineng Qi-Gong für gesunde Augen und verbessere Sehkraft
Die Augen sind der Spiegel der Seele. Mit ihnen nehmen wir rund 83% aller  Informationen auf, die in unserem Gehirn verarbeitet werden. Daher hat gutes Sehen für uns und unsere Lebensgestaltung einen entsprechend hohen Stellenwert.
Dennoch sind über 60% der Bevölkerung entweder Kurz- oder Weitsichtig – mit steigender Tendenz. Nach Meinung der westlichen Medizin ist Fehlsichtigkeit unheilbar. Als „Lösung“ gibt es Brillen, Kontaktlinsen und/oder Augenoperationen. Damit hat sich die medizinische Behandlung  von Fehlsichtigkeit seit Ende des 13 Jhdt. nicht weiter entwickelt. Eine Augenheilkunde ist in der westlichen Welt faktisch nicht vorhanden, da Augen nicht  "geheilt" werden.
Natürlich  gab und gibt es auch im Bereich der westlichen Medizin Menschen, die Fehlsichtigkeit für heilbar oder bedingt heilbar hielten und halten - doch gehören sie noch immer zu einer unbeachteten Minderheit und ihnen wird zumindest die wissenschaftliche Legitimation abgesprochen.
Andere Systeme haben einen differenzierten Blickwinkel und halten die Heilung von Fehlsichtigkeit für möglich. Die chinesische Medizin sieht Störungen im Fluss der Körperenergie, des Qi’s als Ursachen für Krankheiten an – werden diese Störungen beseitigt, wird der Körper wieder gesund. Auch die ganzheitliche Hunyuan-Theorie und die Wissenschaft von Zhineng Qi-Gong geht davon aus, dass jede Erkrankung zu 100% heilbar ist. Das weltgrößte medizinfreie „Krankenhaus“, das Huaxia-Center, arbeitete ausschließlich mit der Unterrichtung von Theorie und Praxis von Zhineng Qi-Gong. Es wurden rund 180 Krankheitsbilder „behandelt“. Der Heilungserfolg betrug über 90%.
Die Idee des Augen-Zhi-Gong entstand aus einer einfachen Überlegung: Was genau unterscheidet die Augen vom Rest des Körpers? Genau genommen bestehen Augen aus Zellen, Muskeln, Sehnen, Hornhaut und weiteren organischen Substanzen, die es auch im restlichen Körper gibt. Warum also sollte eine Genesung der Augen unmöglich sein, wenn alle anderen Teile unseres Körpers durchaus in der Lage sind, zu heilen? Der Körper ist ein sehr effektive „Selbstheilungsmaschine“.
Stellen wir uns einmal vor, wir hätten einen gebrochenen Arm. Dieser wird mit einem Gips umgeben, damit der Knochen wieder zusammenwachsen kann (Selbstheilung!). Nach 6 Wochen wird dann festgestellt, dass der Knochen zwar zusammen gewachsen ist, die Muskulatur jedoch geschwächt ist und die Sehnen verhärtet sind – mit der Konsequenz, dass zum „Schutz“ ein neuer Gips angebracht wird. Es lässt sich erahnen, wie die Situation sechs Wochen später aussieht. Doch genau tun wir in der Regel bei Fehlsichtigkeit! Wir tragen eine Brille, welche den „Mangel“ ausgleicht. Die Augen werden damit in gewisser Weise in der Fehlsichtigkeit „fixiert“. Dies hat etwas mit der Beseitigung von Symptomen zu tun, anstelle der Ursachen. Die Augen „gewöhnen“ sich an dieses Zustand und da die „Ursache“ nicht behoben wird, verschlechtert sich die Fehlsichtigkeit weiter, der Kreislauf beginnt von vorn.
Bei Augen Zhi-Gong Workshops lernen wir die Theorie von Zhineng Qi-Gong kennen und damit die Basis, auf der Heilung geschehen kann. Die Übungen helfen, die Theorie praktisch zu erfahren, wir öffnen uns damit für die heilende universelle Energie – des Hunyuan Qi. Theorie und Praxis in Kombination haben das Potential, die Sehkraft der Augen zu verbessern, deren Verschlechterung zu verhindern oder sogar die Sehkraft wieder komplett her zu stellen. Dabei gilt: Gesundheit beginnt im Kopf und wir selbst sind es, die diese erreichen können!.
Interessierte können sich über die Kontakt-Seite oder per e-Mail bei mir melden. Bei entsprechendem Interesse kann eventuell ein individueller Kurs angeboten werden
© Detlef Lange
Stand: 07.11.2018
Zurück zum Seiteninhalt